faber-eat-grill-neu

Das neue faber [eat & grill I 1898] -  …..
Die neue Location direkt im Stammhaus des Unternehmens ist ein Statement der Genusstradition.

Nach rund zwei Jahren Planung und drei Monaten Umbauzeit öffnet am 29.10.19 die neueste Location
des Bad Kissinger Traditionsunternehmens seine Türen: Das faber [eat & grill I 1898].
An historischer Stelle - genau an jenem Ort an dem Kaspar Faber seines Zeichens „Königlich Bayerischer
Hoflieferant“ einst das erfolgreiche Unternehmen vor über 120 Jahren gründete - lassen Thomas Faber
und Ehefrau Johanna mit dem gesamten faber-Team nun ein innovatives Food-Konzept entstehen,
welches eine echte Bereicherung des innerstädtischen Angebotes darstellt.

Bei den Planungen, Design, Technik und Innenarchitektur war uns wichtig unsere „DNA Fleisch“ als
Handwerksmetzger & Charcutier auf moderne Art und Weise zu inszenieren“, so Thomas Faber.
Dabei wird der Bezug zur langen Geschichte des Hauses im gekonnten Stilmix aus historisch anmutenden
Böden, einer großen Bildcollage, angenehm wertigen Materialen aus Eichenholz sowie durch modernste
Technik und Lichtdesign gekonnt hergestellt. Dieser Bezug spiegelt sich auch im Logo mit der Zahl „1898“ wieder.

Den Kunden und Gast erwarten nun im neuen faber [eat & grill I 1898] immer montags bis freitags von
10-18 Uhr vielfältige neue und altbewährte Speisen und Snacks aus der handwerklichen Herstellung des Hauses.

eat-grill-faber-2

Durch eine großzügige neue Verbindung mit dem Metzgerei & Feinkostbereich entsteht somit auf über
200qm im faber Stammhaus in der Fussgängerzone eine einzigartige Location zum Einkaufen und Genießen.
Der Tag startet mit einem guten Segafredo Organic Espresso oder einem spritzigen Glas Franciacorta,
original italienischen Croissants, hausgemachten Müslis oder einem Weißwurstfrühstück.
Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es ganztags schnelle Snacks vom faber Beef Burger bis
zum Hot Dog am „To Go-Verkauf“ direkt an der Fußgängerzone.
Für alle die gerne z.B. die Mittagspause genießen möchten, gibt es knackige Salat-Bowls,
leckere Sandwiches, wechselnde Tagesgerichte, Wagyu-Carpaccio, oder ein schönes
Rumpsteak – und alles natürlich auch zum Mitnehmen.
Dazu findet der Gast die gewohnt passende Weinauswahl aus regionalen und internationalen Weinen.
Auch für Events kann die Location genutzt werden und bietet vielfältige Möglichkeiten.

Für das Wohlbefinden der Gäste wurde dazu der Sitzbereich außen und innen vergrößert und für
die warmen Sommermonate angenehm klimatisiert. Das gesamte Ladenobjekt wurde im Zuge
des Umbaus von Grund auf komplett neu gestaltet und mit modernster Technik, sowie
einzigartigem Ladendesign versehen, welches komplett von Thomas Faber und seiner Frau in
Zusammenarbeit mit der örtlichen Schreinerei Holz in Form entwickelt wurde. Generell wurde
beim Umbau Wert auf regionale Handwerksbetriebe in Zusammenarbeit mit der eigenen Haustechnik gelegt.   



Einzigartig in Deutschland im neuen faber [eat & grill I 1898] ist auch die Live-Küche mit BORA Teppanyaki.
Nahezu unsichtbar integriert sich das BORA System unter rahmenlosem Glas in den Arbeitsbereich.
Als Sponsor und Kooperationspartner ist das renommierte Unternehmen aus dem bayerischen Raubling,
für welches Thomas Faber seit mehreren Monaten nun auch als Markenbotschafter aktiv ist,  im neuen
faber [eat & grill I 1898] mit seinem System auch in die Profi-Anwendung eingestiegen.
Damit entfallen störende Ablufthauben und die Geruchsentwicklung wird minimiert, denn der Anspruch
beim Bau dieses Konzeptes war es, „unsere Handwerksprodukte und Speisen in den Mittelpunkt zur rücken
und diesen eine perfekte „Bühne“ zu liefern“, so Thomas Faber im Gespräch.